Sonntag, 28. November 2010

Wolkenkratzer Taipei 101, Taipei Financial Center

Mit 508 Metern Höhe reiht sich der Wolkenkratzer Taipei 101 in die Rekordjagd nach dem höchsten Gebäude erfolgreich ein und ist heute das höchste "Grüne" Gebäude der Welt. Die Fertigstellung war im Jahr 2004. Der Taipei 101 wurde wegen seiner Bauweise zu einem der sieben neuen Weltwunder (Newsweek, 2006) und sieben Wunder des Engineering (Discovery Channel, 2005) erklärt. Anfrage Taiwan

Taipei 101, Quelle: Wikipedia
Eigentümer des Taipei Financial Center

Der Taipei 101 ist ein Projekt, dass die erste gemeinsame Anstrengung der Stadtverwaltung Taipeh und dem privaten Sektor darstellt. Unterstützt wurde es durch 11 Unternehmen der Taipei Financial Center (TFC) Corp., die für Landentwicklung, Planung, Implementierung, Betrieb und Management des Projekts verantwortlich war bzw. ist. Die Aktionäre sind 14 namhafte taiwanesische Unternehmen.

Architekten des Taipei 101

Die Architektur stammt von Chang Yong Lee & Partners aus Taipeh. Sie planten den Taipei 101 als den höchsten Wolkenkratzer der Welt in einem erdbebengefährdeten Gebiet. Burj Khalifa in den Emiraten (heute das höchste Gebäude), Petronas Twin Towers in Kuala Lumpur, Jinmao Tower in Shanghai- das 21. Jahrhundert ist eine expansive Phase für außergewöhnliche Wolkenkratzer und einzigartige technische Meisterleistungen.

Design

Taipei 101 Inspiriert von der chinesischen Tempelbauweise in Pagodenform wurde der Wolkenkratzer wie ein Bambus aufgebaut. Acht ineinander gesteckte Abschnitte bewirken, dass sich das hohe Gebäude im Wind wie Bambus biegt ohne zu brechen, eine Anforderung des Katastrophenschutzes und der Windschadensverhütung.

Da alle acht Abschnitte einen autonomen Raum darstellen, sind Windeffekte auf der Oberfläche eliminiert. Das Design garantiert die Sicherheit der Fußgänger und trotzdem Komfort.

Sieben Grad nach innen geneigt nimmt die Struktur an Größe in der Höhe zu. Die transparenten und nicht reflektierenden Fassaden sind energieeffizient und Wärme reflektierend. High-Tech-Materialien und innovative Beleuchtung schaffen einen Sieh-durch-Effekt mit Transparenz und Klarheit.

Feng Shui Prinzipien

Ornamente und Design wurden von der Feng-Shui-Philosophie beeinflusst. Die in der chinesischen Kultur mit Fülle, Wohlstand und Glück assoziierte Glückszahl 8 ist wie beim Jinmao Tower in Shanghai zu finden. Der Hauptturm verfügt über acht Segmente auf acht Etagen. Die Zahl Acht symbolisiert auch eine Erneuerung der Zeit. Übergroße Münzen an der Fassade symbolisieren Reichtum. Ein Brunnen am Osteingang verhindert eine potentielle Abwanderung von positiver Energie. Fließendes Wasser schafft Abhilfe durch einen positiven Zustrom von Energie (Chi). Der Brunnen ist eine traditionelle Lösung mit einem modernen Design.

Tradition und Moderne

Der Taipei 101 in Taiwan präsentiert Dualität der Moderne und der alten Traditionen, eine moderne Architektur, eng mit Taiwans Vergangenheit verbunden, die Schaffung eines einzigartigen, unübertroffenen Kunstwerkes in der Welt.

Der höchste "Grüne Wolkenkratzer" der Welt

Die Eigentümer investierten kürzlich 1.900.000 $ für eine grüne Verjüngungskur. Die Sanierung soll 18 Monate dauern und Heizung, Kühlung, Lüftung und System-Upgrades betreffen.

Regenwasser soll in den Toiletten verwendet werden. Herkömmliche Glühbirnen und Röhren werden durch energieeffiziente Leuchtkörper ersetzt.

Die Emission von Treibhausgasen wird gemindert. Die Gebäude-Restaurants sollen mehr lokal produzierte Lebensmittel einsetzen.

 Insgesamt sind finanzielle Einsparungen aus den "grünen Änderungen" von voraussichtlich 600.000 $ pro Jahr geplant, zum Beispiel 10 Prozent der derzeitigen jährlichen Stromkosten.

Die grüne Upgrades werden von Engineering-Riesen Siemens, Umwelt-Management-Unternehmen EcoTech International Group und Interior Design Beratung Die Steven Leach-Gruppe durchgeführt.

 Die Taipei Financial Center (TFC) Corp. strebt an, eine LEED-Zertifizierung des US Green Building Council zu erhalten.

Das Gebäude hat bereits ein Recycling-Programm, Grauwasser-Recycling-System und eine doppelt verglaste Glaswand. 

Das Taipei 101 Management-Team möchte den Taipei 101 als ein Symbol der Green-Building-Industrie in Taiwan und das "weltweit höchste Green Building" etablieren.

Die Herausforderung

Der Taipei 101 steht genau an der Philippinischen und Eurasische Kontinentalplatte. Das bedeutet bis zu 40.000 Erdbeben pro Jahr. Am 31.03.2002 musste der Rohbau ein Erdbeben der Stärke 6,9 auf der Richterskala überstehen. Die Baukräne kippten um, es kamen 7 Menschen ums Leben, der Wolkenkratzer blieb stehen.

Nach dem Erdbeben wurde die Statik des Gebäudes überprüft. Da keine Schäden erkennbar waren, wurde der Bau planmäßig fortgesetzt. Auch die drei bis vier Taifune im Jahr konnten dem Taipei 101 bisher nicht schaden.

Stockwerke

101 Stockwerke stehen über dem Boden, fünf Stockwerke unter der Erde. Der Name des Turms Taipei 101 reflektiert seine Etagen und trägt symbolische Bedeutung in Anspielung auf Technologie und asiatische Tradition. Offiziell heißt der Wolkenkratzer Taipei Financial Center.

Die Höhe der 101 Stockwerke erinnert an die Erneuerung der Zeit: das neue Jahrhundert, in dem der Turm gebaut wurde und alle neuen Folgejahre (1. Januar = 1.1). Die 101 symbolisiert hohe Ideale und ist eine traditionelle Zahl der Vollkommenheit.

Bauzeit

Die Bauzeit dauerte von 1999 bis 2005.

Technische Daten des Taipei 101
  • Baubeginn 1999
  • Einweihung: 31.12.2004
  • Höhe: 509 Meter (mit Antenne 527 Meter)
  • Stockwerke: 101
  • Untergeschosse: 5
  • Aufzüge: 63
  • Baukosten: ca. 1,6 Milliarden Euro
  • Site Area: 30.277 Quadratmeter
  • Bruttogeschossfläche: 374.219,95 Quadratmeter
  • Mall Floor Area: 185.806,51 Quadratmeter
  • Tower Floor Area: 88.413,44 Quadratmeter
  • Parkplätze: 1.800
Schwingungsausgleich per Tilgerpendel

Tilgerpendel


Ein weltweit einzigartiges Tilgerpendel zwischen dem 88. und 92. Stockwerk gleicht die Schwingungen des Wolkenkratzers aus.

Der schnellste Aufzug der Welt
Aufzug 

Der schnellste Aufzug der Welt rast mit 16,8 Metern pro Sekunde nach oben und 10 Metern pro Sekunde nach unten. Das ist Weltrekord und bisher nicht übertroffen. Es dauert nur 39 Sekunden, um die 89. Etage zu erreichen.

 Flächennutzung

Die Untergeschosse des Gebäudes werden für die Versorgungsaufgaben und Parkplätze genutzt. In den Stockwerken 1 bis 6 befinden Geschäfte und Erholungseinrichtungen.

 Büros sind in den Stockwerken 7 bis 84. Die Stockwerke 86 bis 88 enthalten Restaurants.

Telekommunikationseinrichtungen befinden sich in den Stockwerken 92 bis 100.

Die Stockwerke 89, 91 und 101 dienen als Aussichtsplattform.

In Februar 2005 unterzeichnete die Taiwan Stock Exchange Corporation einen Mietvertrag mit der Taipei Financial Center (TFC) Corp.

Am 18. April unterschrieb der Bayer-Konzern als erstes transkontinentales Unternehmen einen Mietvertrag. Winterthur Insurance Group, ABN AMRO Bank und GOOGLE folgten.

Mit dem wachsenden Interesse von globalen Unternehmen hat der Taipei 101 bewiesen, ein Symbol für den wirtschaftlichen Fortschritt Taiwans zu sein.

 Weltklasse

 Der Taipei 101 steht nicht nur für Weltklasse in Bezug auf Konstruktion und Hardware, sondern auch bei der Software für Betrieb und Verwaltung.

Für Bauplanung, Statik, Konstruktion, Betrieb und Management wurden die weltweit mächtigsten internationalen Teams einbezogen. Talent und Technik aus dem Ausland wurden zusammen gebracht, um die lokale Bauwirtschaft zu stärken und Visionen im internationalen Wolkenkratzerbau umzusetzen.

Standort Hsinyi Bezirk

Das umfassende Strukturkonzept hat zahlreiche Unternehmen in den Hsinyi Bezirk gezogen und ließ ein neues Stadtzentrum entstehen, dessen Zentrum der Taipei 101 ist.

Der Bezirk verfügt über große Boulevards, Landschaftsparks und eine schöne Aussicht auf die Berge. Es ist eine der lebenswertesten Umgebungen in Taipeh. 

Rund 30 öffentliche Buslinien passieren den Taipei 101-Haupteingang. Das Gebäude bietet 1.800 Parkplätze und 7.000 zusätzliche Räume für einen zehnminütigen Spaziergang.

 89. Etage Taipei 101


Auf 382 Meter über dem Boden der Beobachtung bietet die 89. Etage seinen Besuchern einen eindrucksvollen Blick über die Stadt und das Taipeh-Becken in alle Richtungen.

Die Plattform ist mit Hochleistungs-Ferngläsern, Audio Guides in sieben Sprachen, Souvenirläden, sehr wertvollen Schmuckangeboten (Jade, Korallenedelsteine), Getränke-Bar und Bilddiensten ausgestattet.

 91F Outdoor Observatorium

Die Outdoor-Observatorium ist nur zu bestimmten Anlässen und bei schönem Wetter geöffnet. Die Outdoor-Sternwarte, zugänglich von der 89. Etage über eine Treppe, bietet ein völlig anderes Seherlebnis und lässt den Wind und die Schwankungen des Wolkenkratzers spüren.

 Taipei 101 Mall
Taipei 101 Mall
Taiwans führende internationale Shopping-Destination, die Taipei 101 Mall, wurde auf mehreren Etagen Mieterin. Luxusgüter, exquisite Mode aller bekannten Marken und eine feine Küche haben ihren Stammplatz gefunden. Im Cafe Amadeus Wien  kann man einen Amadeus Kaffee, viele Eisspezialitäten, die überbackenen Schwarzbrote sowie eine kleine Auswahl an traditionellen Wiener Kuchen genießen.

Taipeh Reise 

Besichtigen Sie den Taipei 101 auf einer Taipeh Reise. Informieren Sie sich über eine Taipeh Reise auf der Homepage Kombireise oder auf den Seiten im Reiseblog Taiwan Rundreise (Reiter). Anfrage Taipeh Reise