Samstag, 27. November 2010

Taipei 101 Pendel, Tilgerpendel

Mit dem Taipei 101 Pendel hat der Taipei 101 Tower in Taiwans Hauptstadt seit Silvester 2004 erfolgreich allen gewaltigen Naturgewalten, wie Taifunen und Erbeben, getrotzt. Um die enormen Schwankungen auszugleichen, hängten Statiker in 400 Metern Höhe eine 660 Tonnen schwere Kugel auf. Einmalig und technisch eine Meisterleistung, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Anfrage Taiwan Rundreise

Taipei 101 Pendel
Taipei 101

Der Turm von Taipeh bricht Rekorde. Mit 508 Metern und seinen 101 Etagen steht der höchste Turm in einer erdbebengefährdeten Zone. Das Schwingungspendel ist das größte und schwerste seiner Art weltweit. Der Fahrstuhl erreicht die höchste Geschwindigkeit und übertrifft den vom Burj Khalifa in Dubai.

Tilgerpendel

Tilgerpendel, auch Tilger oder Schwingungstilger, sind Schwingungsdämpfer. Tilgerpendel sind nicht zwischen zwei Objekten befestigt, sondern nur an einem. Die Verbindung zum Objekt ist so weich ausgelegt, dass die Masse des Tilgerpendels den Bewegungen des Objekts mit einer gewissen Verzögerung folgt. Bei einer Schwingung des Taipei 101 wird die Verbindung gestreckt und gestaucht. Der damit einher gehende Energieverbrauch wird der Schwingung entzogen. Sie wirkt damit dämpfend.

Extrem hohe Gebäude schwingen wegen des quadratischen Grundrisses nicht nur in eine, sondern in mehrere Richtungen. "Ein Gebäude dieser Höhe und von dieser schlanken Form reagiert sehr empfindlich. Der Effekt des Windes auf eine solche Konstruktion ist so heftig, dass die Leute darin richtig krank werden können." (Jamieson Robinson, Statiker von Motioneering)

Taipei 101 Kugel

Die Taipei 101-Kugel soll die Schwankungen, die bei Erdbeben und Taifunen auftreten, um 40 Prozent ausgleichen. Denn der Wolkenkratzer steht an einem unsicheren Ort: Oft bebt die Erde. Bis zu viermal pro Jahr fegen Taifune mit einer Geschwindigkeit von bis zu 250 Kilometern pro Stunde über Taiwan.

Zwischen der 92. und der 87. Etage können Besucher der Aussichtsplattformen, Bars oder Restaurants das technische Kunstwerk aus nächster Nähe besichtigen. Mit einem Durchmesser von 5,50 Meter riesig, doch im Vergleich zur Gesamtgröße des Baus ist die Goldkugel des Taipei 101 Pendel winzig. Konstruiert hat sie übrigens ein kanadisches Unternehmen.

Schwingungsdämpfer des Taipei 101 Pendel

Taipei 101 Kugel
Bewegt sich das Gebäude seitwärts, schwingt die Kugel in die andere Richtung und erzeugt genau entgegengesetzte Kräfte. Damit wird die Schwankung des Baus ausgeglichen. Bei normalem Wetter schaukelt die Kugel kaum spürbar höchstens wenige Zentimeter.

Die Kugel ist aus 41 flachen Stahlscheiben montiert. Die schwerste der Platten wiegt dreißig Tonnen.

Aufgehängt ist der Taipei 101 Pendel an Stahlseilen von zwölf Zentimeter Durchmesser. Damit sie sich bei einem Taifun jedoch nicht aus der Verankerung reißt, stabilisieren acht Hydraulik-Zylinder die Kugel von unten. Dadurch kann die Bewegung maximal auf einen Meter begrenzt werden.

Ein 60 Zentimeter dicker Stahlstab an der Kugelunterseite ist zusätzlich in einem Stahlring angebracht, um mit den hydraulischen Stoßdämpfern die Bewegung abzufangen.

Egal, wohin und wie der Wolkenkratzer schwingt, die Trägheit des Taipei 101 Pendel sorgt stets dafür, dass entgegen gesetzte Kräfte auf das Gebäude wirken.

Überwachung des Taipei 101 Pendel aus Kanada


Im Büro von Motioneering im fernen Toronto überwachen die Ingenieure per Computer jede Bewegung des Wolkenkratzers in Taipeh. Per Telemonitoring erfassen sie Stärke und Frequenz der Schwankungen des Pendels. Ungedämpft würde das Haus um 60 Prozent stärker schwingen.

Taiwan Rundreise

Besichtigen Sie das Taipei 101 Pendel auf einer Taiwan Rundreise oder bei einem Stopover Taipeh. Informieren Sie sich über eine Taiwan Rundreise auf der Homepage Kombireise oder auf den Seiten im Reiseblog Taiwan Rundreise (Reiter). Anfrage Taiwan Rundreise